Mittwoch, 5. Dezember 2012

Abschaum-Viertel in Holland

Basierend auf dieser Meldung:
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/netherlands/9719247/Amsterdam-to-create-scum-villages.html

Und auch als Kopie in auf deutsch bei Stern.de

Mir blieb gerade der Atem weg. Die Niederlande wollen jetzt also Ghettos bauen. Billigwohnungen aus Schiffscontainern (wie auf Baustellen) sollen dabei zu Wohnblocks vereint werden. Darin wohnt dann der "Abschaum" und wird rund um die Uhr polizeilich überwacht.
Der Umzug dahin wäre natürlich nicht freiwillig - man hat dann die Wahl zwischen Ghetto oder Obdachlosigkeit. Abschaum sollen wohl in erster Linie Kleinkriminelle sein. Bietet natürlich auch Möglichkeiten sich anderer Bevölkerungsgruppen zu entledigen. Ethnische Minderheiten oder die Opposition bietet sich dazu an. Selbst ungeliebte Nachbarn wird man damit schnell los. Ein paar Beschwerden und schon geht es ins Ghetto.

 Zur Erinnerung, wir sprechen hier nicht von Myanmar oder Nordkorea, sondern von den Niederlanden. Unsere Nachbarn. Die dann bereitwillig die Menschenrechte und Gesellschafts-Ethik mit den Füßen treten.
Das Projekt ist keineswegs ein Gedankenspiel von bekloppten Rechtsextremisten, sondern bereits in der Planungsphase.

Keine Kommentare: