Sonntag, 31. Mai 2009

OPEL gerettet?

Viele Wochen verfolgten wir das Ringen um Opel.
Zahlreiche Favoriten taten sich auf bis am Ende Fiat und Magna die Spitzenülätze der Interessenten erreichten.
Beide haben vor und Nachteile:
Fiat könnte durch einen hohen Anteil von Gleichteilen beide Marken für die Zukunft stärken, jedoch würde dies vermutlich zu lasten von Opel geschehen. So würden die Motoren in Zukunft wohl aus Italien kommen.

Das Magna/Steyr Angebot sah schon interessanter aus. Man kann die Entwicklungen der beiden Konzerne verbinden jedoch würde Opel keine ganzen Werke verlieren.

Und die Lösung? Aktuell sieht es stark nach Magna aus. Jedoch nur als Nebenbeteiligter. Ein Großteil der Anteile würde auf den russischen Staat entfallen. So würde Opel in Russland als GAZ verkauft werden. Ob das alle Interessen Punkte der russischen Regierung sind bleibt zweifelhaft. Aber das weiterbestehen der Marke "OPEL" scheint gesichert.
Wir beobachten weiter!

Keine Kommentare: