Montag, 6. April 2009

Ist ESL-Milch wirklich so gut?

Die Discounter haben vor wenigen Monaten einheitlich die länger haltbare Esl-Milch eingeführt. Jedoch stellt sich die Frage ob es hier nicht noch einen Hintergedanken gegeben hat. In erster Linie besteht der Hierbei in der längeren Haltbarkeit die eine Tagesgenaue Lieferung überflüssig macht. Aber ist diese neue Milch nicht auch ein Druckmittel gegen die Milchbauern? Denn hätte die Industrie in Falle eines neuen Streiks nicht 3Wochen haltbare Milch? Kann man also die neue Milch als Anti-Streik-Milch sehen?

Kommentare:

barcoonaut hat gesagt…

Dass die Milch nicht mehr gleich Milch ist, stört uns von barcoo auch. Deshalb haben wir uns jetzt überlegt, wie man dem Verbraucher dabei helfen kann, beim Kauf zu erkennen, ob es sich bei dem Produkt um "traditionelle" Milch oder ESL Milch handet. Mehr darüber erfahrt ihr in unserem Blog (http://bit.ly/esl_milch_bei_barcoo).

Bergdoktor hat gesagt…

Naja, es gibt ja noch die H-Milch. Der Geschmack ist zwar anders, die Milch jedoch lange lagerfähig.