Freitag, 13. Februar 2009

Ist unser neuer Wirtschaftsminister ein Hochstapler?

Ich muss mich korrigieren. In meinem vorigen Beitrag schrieb ich unser neuer Minister hätte kaum Erfahrung in der Wirtschaft. Das war jedoch eine Übertreibung. Er hat nahezu gar keine.
Nach aktuellen Meldungen in den Medien hat von und zu Guttenberg zwar einen Familienbetrieb geleitet. Das ist aber nicht der -wie in wikipedia geschrieben und vom Wirtschaftsministerium angegeben- Baustoffhandel, sondern ein inzwischen eingestellter Kleinbetreib. Die gerade mal 3(!) Angestellten verwalteten lediglich das Familienvermögen. Ob man das als langjährige Erfahrung in der freien Wirtschaft beschrieben kann ist in meinen Augen mehr als nur zweifelhaft.
In einer Pressekonferenz erweckte er den Eindruck er hätte das Rhönklinikum an die Börse gebracht. Das ist leider auch nicht der Fall. Zum Zeitpunkt des Börsengang war von und zu Guttenberg gerade erst 18 Jahre alt. Im Aufsichtsrat saß er erst Jahre später.

Da stellt sich die Frage was wir von unserem neuen Minister erwarten können der es scheinbar nötig hat sich mit nicht geleisteter Arbeit zu rühmen.

Quellen:
Panorama Pressemitteilung
Zapp Beitrag (Video)

Keine Kommentare: