Freitag, 13. Juni 2008

Die perfekte Erziehung Teil 1

Ich wollte mal meine Eindrücke wieder geben von Familien in denen die Eltern nur das "Beste" für ihr Kind wollen.

Das fängt schon im Kindergarten an. Das Kind ist natürlich in einem privaten Kindergarten. Hier wird nur Englisch gesprochen. Am Wochenende ist es in einer Gruppe wo den Kindern auf Englisch beigebracht wird, wie man Produkte auf den Kundenbedarf hin entwickelt. Bei 3 Jährigen!!!
-> "Es ist gut für das Kind, wenn es viel kann. Es soll schließlich einen tollen Schulabschluss haben. Denn damit kann unser Kind einen guten Job bekommen"

Kommt es in die Grundschule sind die Lehrerinnen beeindruckt- denn es kann ja schon schreiben. Natürlich kann es gleich ein Jahr überspringen.
-> "Es ist toll, dass unser Kind überspringt. Dadurch ist es früher mit der Schule fertig. Denn wer jung ist hat bessere Chancen im Job"

Zwischenbericht: Das Kind kann etwas Englisch, hat durch intensive Hilfe von den Eltern hervorragende Noten. In der Freizeit ist das Kind in vielen Vereinen. Freizeit hat das Kind noch ein bisschen. Dafür geht es aber immerhin mit 9 Jahren aufs Gymnasium...

Keine Kommentare: