Samstag, 31. Mai 2008

Die perfekte Firma Teil 6

Heute:Die Beeinflussung

Ein neues Problem in der Firma. Man braucht Aufträge, gute Nachrichten und Sonderrechte. Aber niemand will sie geben.

Nun besorgt man sich ein paar Lobbyisten. Die teilen den Politikern mit, wie wichtig unsere Firma für die Region, das Land und den ganzen Staat ist. Außerdem nutzen diese die Gelegenheit den Politikern zu sagen wie gut wir sind.
Für die einfachen Abgeordneten reicht dies zunächst. Für die passenden Minister hat man nach deren Amtszeit sicherlich noch einen Platz als Berater im Betrieb. Die können uns doch hervorragend beraten wie man mehr Einfluss in der Politik erlangt. Sowas kostet uns zwar einige Millionen Euro. Die kann man aber an anderen Stellen (Arbeitnehmer) einsparen. So erhalten wir neue Aufträge und sogar die Sondergenehmigungen.

Jetzt fehlt nur noch die Presse. Aber auch das geht recht einfach. Man bietet den Reportern einfach mal einen klärenden Besuch in der Firma an. Da man unsere Produktionswerke nicht besichtigen kann, müssen die Reporter für zwei Wochen auf die Caymans kommen.
Drei Tage lang lauschen sie unseren Referenten. Danach haben sie noch 10Tage Zeit um den All-Inklusive Urlaub zu genießen. Selbstverständlich erhalten sie eine Pressemappe mit einem Artikel der fast wörtlich übernommen werden kann.

So kann man trotz erhöhten Einfluss beliebt bleiben.

Keine Kommentare: