Donnerstag, 3. Januar 2008

Wer gehört zur Elite? Teil 1

Die Besten werden gesucht. Nein, nicht die Besten. Die Besten der Besten. Die Elite.

Freiburg, Heidelberg, Konstanz, Berlin, Aachen, Göttingen, München, Karlsruhe. Hier sitzen sie, die Besten der Besten. Deutschland will Elite-Unis. Aber wieso? Muss die eine Uni besser sein als die andere?

Aus den Besten die Elite herauspicken. Höherstellen. Der Ausleseprozess geht weiter: Von der Grundschule, wo einem schon für die weitere Schul- u. Lebenslaufbahn ein Stempel verpasst wird zur Eliteuni, die nur die Crème de la Crème besuchen darf. Die konventionellen Unis stehen im Schatten der "grandes écoles", wie sie in Frankreich heißen. Die ganze high society wird dort studieren. Es werden daraus die größten Politiker, Wirtschaftsbosse und Manager hervorgehen. Wer will denn noch Leute von der normalen Uni? Ist es nicht besser (und gerechter!), wenn es für Universitäten einheitliche Standards gibt?

1 Kommentar:

Mr. Anderson hat gesagt…

Du hast leider recht. Man investiert hier leider immer nur in die besten. Für Hauptschüler wird schon jetzt nichts mehr getan. Sie sind für Deutschland scheibar nicht mehr von Bedeutung.