Dienstag, 18. Dezember 2007

Wer ist glücklich?

Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass viele Menschen rumjammmern wie schlimm doch alles ist. "Die Politik ist so schlecht wie noch nie. Die Jugend von heute ist unerzogen. Früher war alles besser. Ich bin so arm. Mir gehts schlecht. Alles ist so teuer. ...."

Allen Menschen geht es schlecht und niemand sieht etwas gutes. Trotzdem antworten viele auf die frage ob sie mit ihrem Leben zufrieden sind mit "Ja".

Warum? Kann man überhaupt glücklich sein?

Kommentare:

Antika hat gesagt…

Interessante Fragestellung...
Aber z.B. die Kritik an der Jugend ist so alt wie "die" Jugend selber. Scheinbar beschwert sich jede ältere Generation über die Jüngere... das geht schon seit Jahrtausenden so!

Bergdoktor hat gesagt…

Ja, man kann glücklich sein. Es kommt immer auf die Anschauungsweise an. Heutzutage geht es den Menschen in Deutschland nicht schlecht. Der Grund, weshalb sie meckern, kann daher rühren, dass sie sich früher vielleicht etwas mehr leisten konnten und dadurch so verwöhnt wurden. Tja, heute ist zwar ein bisschen weniger drin, aber dennoch geht´s den meisten prächtig.

Mr. Anderson hat gesagt…

Wer sagt, dass sie sich früher mehr leisten konnten?

Bergdoktor hat gesagt…

Naja, durch das Wirtschaftswunder z. B. Da das Wirtschaftswachstum zurückgegangen ist, stieg auch die Arbeitslosigkeit und damit sank das verfügbare Einkommen. Aber mir geht´s eher darum, dass die Leute durch das Wirtschaftswunder zu sehr verwöhnt wurden und bei kleineren Krisen (wenn es den welche gibt) sofort anfangen zu jammern.